Zwickel

Zwickel
2 Euro Stück

* * *

Zwị|ckel 〈m. 5
1. dreieckiger Einsatz in Kleidungsstücken (Fersen\Zwickel, Hosen\Zwickel)
2. dreieckiges Flächenstück, z. B. zw. einem Bogen u. seiner viereckigen Umrahmung (Bogen\Zwickel)
● er ist ein eigenartiger, komischer \Zwickel 〈fig., umg.〉 eigenartiger, schrulliger Mensch, Sonderling [mhd. „Keil“]

* * *

Zwị|ckel, der; -s, -:
1. [mhd. zwickel, verw. mit Zweck od. zwicken, eigtl. = keilförmiges Stück] keilförmiger Einsatz an Kleidungsstücken:
eine Strumpfhose mit Z.
2. (Archit.)
a) Teil des Gewölbes, der den Übergang von einem mehreckigen Grundriss zu einer Kuppel bildet (z. B. Pendentif, Trompe);
b) Wandfläche zwischen zwei Bogen einer Arkade.

* * *

I
Zwickel,
 
Baukunst: 1) dreiseitiges ebenes Flächenstück zwischen einem Bogen und dessen rechteckiger Umrahmung (Spandrille) oder bei einer Arkade zwischen zwei Bogen; 2) Gewölbeteil, der zwischen einer Mauerecke und einer darüber liegenden Kuppel vermittelt, beim Pendentif als sphärisches Dreieck, bei der Trompe als nischenartige Wölbung.
 
II
Zwịckel,
 
Klaus, Gewerkschafter, * Heilbronn 31. 5. 1939; Werkzeugmacher; Mitglied der IG Metall seit 1954, der SPD seit 1959; seit 1986 geschäftsführendes Vorstandsmitglied der IG Metall, 1989-93 zweiter Vorsitzende, seitdem Vorsitzender der IG Metall.

* * *

Zwị|ckel, der; -s, - [1: mhd. zwickel, verw. mit ↑Zweck od. zwicken, eigtl. = keilförmiges Stück; 3: vgl. ↑verzwickt; 4: wohl urspr. gaunerspr., zu mhd., ahd. zwi- (in Zus.) = zwei-]: 1. keilförmiger Einsatz an Kleidungsstücken: einen Z. unter angeschnittenen Ärmeln einsetzen; eine Strumpfhose mit Z.; Ü jener weit nach Süden reichende Z. des Kreises Gifhorn heißt Papenteich (B. Vesper, Reise 124). 2. (Archit.) a) Teil des Gewölbes, der den Übergang von einem mehreckigen Grundriss zu einer Kuppel bildet (z. B. Pendentif, Trompe); b) Wandfläche zwischen zwei Bogen einer Arkade. 3. (landsch.) sonderbarer, schrulliger Mensch: ein komischer Z. 4. (Jugendspr. veraltend) Zweimarkstück: Ich hielt ihnen die Preise in den Diskotheken vor, und wir einigten uns dann schließlich pro Mann auf einen Z. (2 Mark; Ossowski, Bewährung 40).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zwickel — Zwickel, im allgemeinen spitz zulaufende Fläche oder deren Ausfüllung; insbesondere 1. ein Wandfeld, das durch Verbindung des Bogens mit Säulenstellungen entsteht, wobei dieses durch die Archivolte (s.d.), den Architrav und die Säule bezw. den… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Zwickel — Zwickel(Zwickl)m 1.wunderlicherMensch;Einzelgänger;einfältigePerson.Gehörtwahrscheinlichzu»zwicken=Viehkastrieren«und»Zwick=unfruchtbareKuh«.Vorwiegendoberdundmitteld,1700ff. 2.Zweipfennigmünze.»Zwickel«gehörtzu»zwei«.Kundenspr.1850ff;BSD1965ff.… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • Zwickel — Sm Keil (bei Kleidungsstücken) per. Wortschatz fach. (12. Jh.), mhd. zwickel, ahd. zwickil Stammwort. Zu zwicken in der Bedeutung einklemmen . deutsch s. zwicken …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Zwickel — Zwickel, 1) an Strümpfen der dreieckige, oft andersfarbige od. gemusterte Theil neben der Ferse, durch welchen der Strumpf an dieser Stelle erweitert wird; bisweilen haben die Strümpfe auch zu beiden Seiten der Wade farbige od. gemusterte Z.;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zwickel — Zwickel, in der Baukunst eine nach unten spitz zulaufende, dreiseitige ebene oder gekrümmte Fläche, die von Bogen oder geraden Linien begrenzt ist …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zwickel — Zwickel, in der Baukunst der Raum, der bei der geradlinigen Umrahmung eines Bogens entsteht [Abb. 1995 z]; Spandrille, ein mit menschlichen Figuren ausgeschmückter Z …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Zwickel — Ein Zwickel (umgangssprachlich: Zwickl) kann sein: Kugelzweieck, ein Kugelflächenausschnitt aus der sphärischen Geometrie Zwickel (Textil), ein keilförmiger Stoff oder Lederstreifen, der in ein Kleidungsstück eingesetzt wird Zwickel (Münze), ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwickel — 1. Jeder hat seinen Zwickel. – Blum, 455; Gaal, 1218. Vollkommen ist niemand, wie nicht leicht ein Kleidungsstück ist, dem nicht irgendwo versteckt ein Zwickel eingesetzt wäre. Ung.: Kinek kinek van valami a rová son. (Gaal, 1218.) 2. Vin a… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Zwickel — der Zwickel, (Aufbaustufe) keilförmiger Stoffstreifen, der in ein Kleidungsstück eingesetzt wird Beispiele: Sie trägt oft Strumpfhosen mit Zwickel. Er hat einen neuen Zwickel in seine Badehose eingesetzt …   Extremes Deutsch

  • Zwickel — Wohnstättenname zu mhd. zwickel »keilförmiges Geländestück« für jemanden, der auf oder an einem solchen Gelände wohnte. Seicz Zwickel ist a. 1368 in München bezeugt …   Wörterbuch der deutschen familiennamen

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”